Wir sind in die neue Jahnturnhalle, Phlilosophenstraße 12, 67547 Worms (Jahnwiese) umgezogen.

        

 Festschrift Neue Jahnturnhalle   

Die Turngemeinde Worms bedankt sich sehr herzlich für eine großzügige Spende  beim Rotary Club Worms Nibelungen

Hier können Sie die Medieninformation vom Rotary Club Worms Nibelungen ansehen

 

Neue Jahnturnhalle

 

Im Jahnruf 2/2010 habe ich im Jahresbericht unsere vielfältigen Aktivitäten zum Bau einer neuen Halle beschrieben und dargestellt, dass wir uns nun auf eine kleinere Lösung mit einer Investitionssumme von ca. 1,2 mio € konzentrieren. Dabei sind wir inzwischen ein gutes Stück vorangekommen.

Unser Projekt beinhaltet eine Halle von 30 x 15 m, teilbar, mit entsprechenden Nebenräumen auf der Basis einer Standard-Stahlkonstruktion. Standort ist der vordere Bereich der Jahnwiese. Ein entsprechender Vertrag mit der Stadt Worms wurde bereits abgeschlossen. Im nächsten Jahnruf werden wir die Halle mit Zeichnungen und Beschreibungen im Einzelnen vorstellen.

Dieses Konzept wurde mit allen erforderlichen Anlagen als „Antrag auf Gewährung einer Zuwendung“ über die Stadtverwaltung Worms bei der ADD in Trier (Aufsicht und Dienstleistungsdirektion) und dem Ministerium des Inneren und für Sport des Landes Rheinland-Pfalz eingereicht.

Nach einer Reihe von Vorgesprächen mit dem Oberbürgermeister und den Fraktionen hat der Stadtrat in seiner Sitzung am 2.2.2011 einer Förderung unseres Hallenbaus einstimmig zugestimmt. Bei einem Ortstermin auf der Jahnwiese am 11.2.2011 hat der Präsident der ADD dann seine Zustimmung für eine Ausnahme-

genehmigung signalisiert. Eine endgültige Bestätigung haben wir dann am 15.2.2011 anlässlich des Wormser Sportdialogs der SPD bekommen. Der Staatsminister des Inneren und für Sport, Karl-Peter Bruch, hat eine Förderung unserer Halle ausdrücklich zugesagt.

Insofern sieht es nun nach langen Bemühungen endlich danach aus, dass wir noch in diesem Jahr die geplante Halle bauen können. Sobald das noch erforderliche Planungs- und Finanzierungsgespräch mit dem Ministerium und der ADD stattgefunden hat, werden wir den Bauantrag einreichen und die erforderliche Ausschreibung der Arbeiten durchführen.

Die Finanzierung setzt sich aus unserem Eigenkapital, der Förderung durch das Land und die Stadt und einem Restbetrag von ca. 120.000 € zusammen. Es sind insofern erhebliche Anstrengungen erforderlich, diesen Betrag durch Eigenleistung, Aktivitäten der Abteilungen, Bausteine unserer Mitglieder und Freunde und durch Gewinnung von Sponsoren aufzubringen.

Im Namen des Vorstands möchte ich schon heute alle Mitglieder bitten, sich an dieser großen Aufgabe zu beteiligen.

 

Franz Stimmel

 Erste Ansichten der neuen Halle:

 

 

 

Bilder vom Hallenbau

2012

Die Maler der TG Worms bei der Arbeit

Es wird schon gestrichen

 

2011

Es geht zügig weiter: erste Innenaufnahmen der Halle am 30. November 2011     

November 2011

Oktober 2011

Der Spatenstich

September 2011

Der erste Tag

Zustellung des Förderbescheides durch Staatssekretär Jürgen Häfner am 30. August 2011